Indonesien

Das Hauptaugenmerk der bisher kategorisierten Artefakte aus Indonesien liegt auf den indonesischen Masken und Bastbehältnissen.

 

 

Alle Artefakte sind vom Volk der Asmat und werden dort anlässlich zahlreicher Feste benutzt. Die Masken stehen in der Tradition des Maskenspiels (Wayang Topeng).

 

 

2 Cloche/Gongs eines originalen Bonang. Ein Bonang ist ein typisches Instrument der indonesischen Insel Java.

 

 

Die hier zu verkaufenden Kesselgongs werden ursprünglich doppelreihig auf dem Holzgestell des Bonangs mit Schnüren befestigt.

 

Dämonische Wayang Topeng Theatermaske des Klana. Rötliche Färbung mit dichten schwarzen Augenbrauen und schwarzem Schnurrbart. Große Augen und zum Lächeln geformter Mund.

Klana gilt als einer der Widersacher des edlen Prinzen Koripans Pañji, der Reinkarnation Arjunas. Er wird als eher roh charakterisiert. Im traditionellen Maskenspiel tritt er zumeist als umherziehender Ritter, aber auch als Händler aus Übersee auf. 

 

 

Klana-Maske für Wayang Topeng mit Diadem. Die Augenbrauen sind kunstvoll verziert und aufgemalt, zudem zeichnen sich weitere Verzierung rund um das Auge ab. Der Schnurrbart ist buschig, die Zähne deutlich erkennbar. Als Besonderheit weist sich der Kinnbart aus, der wellenartig dargestellt ist.

 

 

Sehr alte Maske (Wayang Topeng) mit Altersspuren, der Charakteristik nach wohl auch eine Klana-Maske. Allerdings mit orange-roter Grundfarbe, die Augenbrauen sind wie der Bart und die Gesichtszüge aufgemalt. Der Mund ist leicht geöffnet und die obere Zahnreihe erkennbar. Den Kopf ziert ein Diadem.

 

Dämonische Theatermaske (Wayang Topeng) des Klana mit orange-roter Gesichtsfärbung. Die Augenbrauchen und der Schnurrbart sind aufgemalt. Zudem sind Koteletten erkennbar. die Gesichtsmitte wird von einer wellenförmigen Linie durchzogen. Der weit aufgerissene Mund wird von einem Bart komplett umspielt. Herausragend sind die Hauer als Zähne, die der Maske einen gewissen Drohfaktor geben.
Auf dem Kopf trägt Klana ein Diadem. 

 

 

 

Wayang Topeng Maske, die vermutlich Klana darstellt. Untypisch hierfür ist die weiße Gesichtsfarbe. Augenbrauen und Schnurrbart sind sehr geschwungen aufgemalt, zudem trägt die Maske ein Diadem.

 

 

Theatermaske (Wayang Topeng Maske). Die Augen unterteilen sich in schwarze Pupille und grüne Iris. Der Augapfel ist zudem rot umrandet. Die buschigen Augenbrauen sind aufgemalt. Neben einer sehr großen Nase springen vor allem die vollen roten Lippen ins Auge. Die Maske wird von einem Diadem vollendet.

 

 

Die Wayang Topeng Maske weist einige Merkmale des Klana auf, so z.B. der geöffnete Mund oder der buschige Schnauzbart. Die Gesichtsfarbe ist weiß, die Augenbrauen und die Gesichtzüge an Nase und Stirn mit schwarzer Farbe dargestellt. Ein Diadem wird auf dem Kopf getragen. Die Augäpfel sind rot umrandet.

Wayang Golek Figur des Klana. Auf dem Kopf trägt Klana eine überdimensionale Krone. Seine Augenbrauen sind kunstvoll verziert, seine Nase sehr ausladend. Sein Bart geht fließend in seine Koteletten über, auffallend sind die stark hervortretenden Zähne und die Hauer als Eckzähne. Das Gesicht allgemein ist eher rundlich. Diese rundliche Form zieht sich auch beim nackten Oberkörper fort, der nur an der Brust mit Stoff bedeckt ist. Die Arme sind unnatürlich lang. Klana trägt ein langes Tuch als Untergewand.

 

Edler Kamm aus Indonesien. Der Kamm ist geformt wie ein flaches Horn. An der breiteren Seite ist der Kamm, der Griff läuft spitzt zu.

 

Zwei Haken mit kunstvoll gefertigtem Griff. Zahlreiche Figuren und Verzierungen runden diese zwei sehr schönen Haken ab.

 

Einzigartige Halskette. Roh gestaltete Kette mit einer schlichten Figur und mehreren Hörner als Verzierung.

 

Kleines, rundes Gefäß aus Zement. Auf der Deckelseite ist als Verzierung ein zoomorphes Wesen, wahrscheinlich ein Chamäleon, zu sehen.

 

 

Auch zahlreiche Aufbewahrungsgegenstände aus Bast sind typisch für Irian, Indonesien.